Gästebuch

22: E-Mail
04.08.2011, 07:35 Uhr
 
Hallo,
mir liegt eine Porzellanmedaille vor, die anlässlich 35 Jahre LPG Dorfheimat (Milchviehanlage??) ausgegeben wurde. Gibt es dafür einen Interessenten?
Herzliche Grüße
Walter M R
 
21: E-Mail
01.06.2011, 09:33 Uhr
 
Durch Zufall bin ich auf Ihre Seite gelangt.Da kahm mir die Erinnerung das ich 1987 für 8 Wochen im Schloß zur Kur war. Es war eine sehr schöne Zeit, die ich mit den anderen bei Ihnen verlebt habe. Was ist Eigendlich aus den Erziehern und Lehrern geworden. Ich kann mich nur noch an einen erinnern (Herr Liepod). Vielleich kennt ja der eine oder andere diese Person oder andere Erzieher/Lehrer aus dieser Zeit. Würde mich über eine Mail freuen. Wenn es meine Zeit erlaubt werde ich das Schloß einmal besuchen, es war doch ein Teil meiner Kindheit.
Ich verbleibe mit freundlichen Grüßen
T. Reinhardt
 
20: E-Mail
18.05.2011, 12:11 Uhr
 
Beim kramen in alten Erinnerungen stiess ich auch aus Episoden meines Lebens im Schloss Neuhirschstein. Der Blick aus userem Dachfenster auf die Elbe, wenn die majestätischen Elb-Raddampfer vorbeizogen und Elbe und das stolze weise Schiff in der Sonne glänzten.Unvergessliche Augenblicke, die prägten.
6 Wochen Kinder-Kur im Sommer 1964, 6 Wochen mit Freunden und Freundschaften, lernen in einer Schloss-Schule, Unbekümmertheit, Spiele im Schlosspark und meine erste Liebe meiner doch eher traurigen Kindheit. Inge aus Merseburg!
Alle anderen Namen sind im Dschungel der Vergessenheit verloren.
Die Tage, Monate und Jahre zogen dahin und wir entwickelten uns zu Persönlichkeiten und lernten unser leben zu meistern.
Auch unser altes Schloss Neuhirschstein hat sich gemausert und ist zu einem schmucken Juwel mutiert. Schön anzusehen und Stolz, präsent auf seinem Felsen an der Elbe. Der Kreis schliesst sich!
Gern würde ich mir alles noch mal aus der Nähe ansehen, Schloss, Schlosspark und Ort. Es wird Zeit und die Zeit drängt. Die Zeit wird kommen und ich werde dasein.
Mit den allerbesten Grüßen!
 
19: E-Mail
02.03.2011, 08:01 Uhr
 
Hallo und viele Grüße nach Hirschstein.

Ich war damals 1992 für 6 Wochen im Juli/August auf Kur.
Für mich war es eine wunderschöne Zeit, an die ich sehr gerne zurück denke.
Man hat viele neue Freunde gefunden... die Erzieher und auch die Ärzte dort waren echt super.
Ich werde Anfang März ein paar Tage Urlaub machen in Riesa... und ich habe mir vorgenommen... ich werde den schönen Ort Hirschstein besuchen.

Viele Grüße nach Hirschstein
 
18: E-Mail
14.02.2011, 07:18 Uhr
 
Einen schönen guten Morgen nach Hirschstein!
Ich bin rein zufällig auf Ihre Seite gestoßen.
Es ist schon viele Jahre her,als ich mit meiner Mutter in Hirschstein gewesen bin.Mein Onkel,Werner Ziersch,war damals (1972)Lehrer für die Kinder aus dem Schloß.Er wohnte damals unterhalb des Schlosses mit seinen Kindern (Monika,Ingolf,Jürgen und Dieter(ATZE:-))und natürlich seiner Frau,meiner Tante Traudel.Ich weiss noch sehr gut,wie ich damals mit meinen Cousins an der Elbe gespielt habe.Mein Stiefvater Herbert Reichel stammt ebenfalls von dort.Er heiratete meine Mutter Jutta (Ziersch)1976 in Cottbus.
Vielleicht können Sie mir über den Verbleib meiner Verwandschaft etwas mitteilen.
Meine E-mail:Big_L_91@web.de

Vielen Dank und liebe Grüße aus 53340 Meckenheim (NRW)
Lutz Reichel
 
17: E-Mail
11.02.2011, 16:14 Uhr
 
Ich lese gerade,das man bei Ihnen das Buch "Schloss Hirschstein" erwerben kann.Ich bin sehr daran interessiert.Und wann ist in diesem Jahr Tag des Denkmals?Ich möchte so gerne noch einmal in meine Kindheit zurück.Liebe Grüsse an Neuhirschstein Ihre Frau Breier
 

Kommentar:
Hallo Frau Breier, der Tag des offenen Denkmals findet am 11.09.2011 statt. Das Buch "Schloß Hirschstein" kann bei der Gemeinde Hirschstein zum Preis von 10,00 € zuzüglich Versandkosten erworben werden. Oder Sie kaufen es vor Ort, wenn Sie unsere Gemeinde besuchen. Eine Möglichkeit wäre auch, zum Ostermarkt am 23.04.2011 nach Neuhirschstein zu kommen. Freundliche Grüße aus der Gemeinde Hirschstein

16: E-Mail
06.02.2011, 22:48 Uhr
 
Ich war 1993 für 6 Wochen zur Kur von Ende März bis 12. Mai. Es war meine bisher schönste Zeit in meinem Leben. Ich denke noch heute viel an unser schönes Schloss an der Elbe zurück, und bin in Gedanken noch viel dort auf unserem Spielplatz im Wald. Auch die Erzieherinnen damals waren echt klasse und der Arzt und der Psychologe waren großartige Menschen.
Viele liebe Grüße von Nicki
 
15: E-Mail
11.01.2011, 21:29 Uhr
 
Hallo nach Hirschstein!

Im Jahre 1926 wurde mein Vater Martin Schulze in Neuhirschstein als das letzte von 7 Kindern der Familie Schulze geboren. Leider haben nur 2 den Krieg und seie Spätfolgen überlebt: Die älteste, Hilma, und der Jüngste, mein Vater.

Mein Opa Hermann, also der Vater meines Vaters, hat als Knecht beim Rittergut gearbeitet, meine Oma Klara nach den Schilderungen meines Vaters auch.

In den Kriegswirren des Zweiten Weltkrieges geriet mein Vater als junger Soldat in englische Gefangenschaft und kam so in unsere Region am Rhein.

Erst nach der Wende ist er zum ersten Mal wieder "zu Hause" in seinem Neuhirschstein gewesen. Das Haus steht wohl nicht mehr, aber ein kleines Stromverteilungshäuschen - an das konnte er sich noch gut erinnern. Es befand sich unmittelbar hinter der Grundstücksgrenze.

Vielleicht kennt ja noch jemand aus Neuhirschstein die alte Familie Schulze oder sogar meinen Vater Martin Schulze.

Er ist inzwischen 84 Jahre alt und es geht im recht gut.

Über eine email würde ich mich sehr freuen!

Per Zufall habe ich jetzt Ihre Homepage gefunden.
In der Zeit vom 22.-24.03. werde ich in Dresden sein und die Gelegenheit dann einmal nutzen, nach Neuhirschstein zu kommen.

Bis dahin grüßt Sie herzlich aus Weilerswist

Frank Schulze

P.S. Weilerswist liegt 4 km in Richtung Süden vom Phantasialand Brühl entfernt und ca. 25 km südlich von Köln.
 

Kommentar:
Sehr geehrter Herr Schulze, wir werden Ihren Eintrag im "Dorfkurier" der Gemeinde Hirschstein veröffentlichen und sind gespannt, ob Ihre Familie jemandem bekannt ist und sich bei Ihnen meldet. Freundliche Grüße aus der Gemeinde Hirschstein

Bearbeitet am 12.01.2011

14: E-Mail
27.12.2010, 22:27 Uhr
 
Wir waren gerne Gast auf Ihrer Gemeinde-Seite und wünschen Ihnen einen guten Rutsch und ein schönes Jahr 2011.
 
13: E-Mail
25.10.2010, 23:38 Uhr
 
Ich war vor vielen Jahren im Schloß zur Kur. Die Erinnerung an diese schöne Zeit hat mich nicht losgelassen und so war ich letzen Sonntag nach ziemlich genau 32 Jahren (1978) mal wieder dort. Ich war tief beeindruckt, wie schön das Schloß gestaltet ist. Die Außenanlagen und Mosaikfenster habe ich sofort wieder erkannt. Leider sah es aus, wie im "Dornröschenschlaf". Gibt es das Kurheim noch und hätte man mal die Möglichkeit, das Gebäude von innen zu besuchen?
 

Kommentar:
Zur Zeit ist eine Besichtigung nicht möglich da die Kureinrichtung geschlossen ist. Eine Möglichkeit besteht am Tag des Denkmals.


Neuer Beitrag

Name*:
Bitte füllen Sie das folgende Feld nicht aus! Es wurde jediglich zum Schutz vor Spam eingebaut.
E-Mail:
Text*:
Datenschutz*:
Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung.
 

Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden.