Schloss Hirschstein

Schloss Hirschstein (Foto Petra Hornig)

(Foto: Petra Hornig)

 

Ab sofort gibt es für Schloss Hirschstein eine eigene Homepage. Dort gibt es alle interessanten und wichtigen Informationen.

 

http://www.schloss-hirschstein.de

 

18.01.2017: Hochland-Canaletto Roland Schwenke aus Dresden hat Schloss Hirschstein in Öl gemalt

Herr Schwenke hat „Schloss Hirschstein“ ganz ohne Befehl, sondern aus Freude an der Sache gemalt. Er kannte Schloss Hirschstein nicht, hat es auf einem Stich gesehen und ist vor Ort gefahren und war begeistert und malte los. Er lernte in Meißen einen Antiquitätenhändler kennen, der im Heimat- und Förderverein „Oberes Elbtal“ e.V. Mitglied ist und schnell war man sich einig, das Bild soll dauerhaft im Schloss Hirschstein ausgestellt werden.

Am 18. 1. 2017 wurde es im Beisein von Herrn Landrat Arndt Steinbach, Bürgermeister Conrad Seifert, Vereinsmitgliedern und Förderern und Spendern von Schloss Hirschstein feierlich von Herrn Schwenke und Herrn Steinbach enthüllt. Nun ziert es die neugestaltete Untere Rund Halle im Schloss Hirschstein und gibt dieser ein sehr würdevolles aussehen.

Der Heimat- und Förderverein „Oberes Elbtal“ e.V. erhielt von dem Antiquitätenhändler noch 2 Geldscheine aus dem Jahr 1923 mit der Abbildung von Schloss Hirschstein, welche ebenfalls bei einer Besichtigung angeschaut werden können.

Wir bedanken uns ganz herzlich für die Zuwendungen, die wir nun bei Führungen durch Schloss Hirschstein allen interessierten zeigen können.

Enthüllung durch Landrat Arndt Steinbach und Maler Roland Schwenke    Schloss Hirschstein in Öl von Roland Schwenke, 2017      Geldschein von 1923

 

27.07.2014: "Tag des offenen Schlosses Hirschstein" ein kurzer Veranstaltungsrückblick:

 
Tausende Besucher stürmten Schloss Hirschstein
Etwa 3.500 Besucher kamen am 27. Juli zum "Tag des offenen Schlosses Hirschstein" mit Kunst-, Antik- und Trödelmarkt sowie einem Gartenmarkt nach Hirschstein. Bei sommerlichen Temperaturen wechselten im Außengelände Antiquitäten, Bücher und Pflanzen den Besitzer. Ein Gemüseschnitzer zeigte asiatische Fingerfertigkeiten, ein historischer Schmied traditionelle Handwerkskunst und ein Stuhlbauer informierte über Restaurierungsmöglichkeiten für antike Stuhlmöbel. Experten begutachteten historische Bücher und Antiquitäten. Vielfältige gastronomische Angebote luden zum verweilen ein; die historische Backstube gab Einblicke in historisches Handwerk. Im Schloss erlebten die Besucher neben zahlreichen Führungen durch den regionalen Heimat- und  Förderverein "Oberes Elbtal" e. V. auch 3 Klavierkonzerte mit Karen Holey von der Musikschule Goldenes Lamm in Dresden.
 
Projektleiter Jörg Korczynsky vom Veranstaltungsteam bedankt sich im Namen der Sächsischen Zeitung nochmals bei allen Beteiligten, insbesondere beim Heimat- und  Förderverein "Oberes Elbtal" e. V. für die gelungene Umsetzung und die informativen Führungen durch das Schloss.