Althirschstein

Vorschaubild

Lage von Althirschstein:

 

Althirschstein mit seinen 246 Einwohner ist ein Ortsteil der Einheitsgemeinde Hirschstein. Der Ort liegt am linken Elbufer etwa 9 Kilometer südöstlich von Riesa. Zu erreichen ist Althirschstein mit der Buslinie Riesa-Hirschstein-Meißen.

 

Zur Geschichte von Althirschstein:

 

Der bedeutendste urgeschichtliche Fund der Riesaer Pflege wurde in der Kiesgrube Althirschstein gemacht. Es handelt sich um eine altsteinzeitliche Feuersteinklinge, die etwa 100.000 Jahre alt ist. Es ist der einzige Fund dieser Kulturepoche der menschlichen Entwicklungsgeschichte in dieser Region. Das Heimatmuseum Riesa ist in Besitz des Originals. Die Geschichte von Althirschstein ist eng mit der Entwicklung von Schloss Hirschstein zu sehen. Der Ort wurde 1466 als "Alden Herstein" erstmals urkundlich erwähnt, dies bedeutet soviel wie der hehre, hohe oder wehrhafte Stein.

 

Sehenswürdigkeiten:

 

In der Mitte des Ortes hängt am Giebel eines Hauses an einer Kette eine Kanonenkugel. Diese wurde am 26. August 1813 (lt. Chroník bereits am 12. August 1813) von den Franzosen auf ihrem Rückzug aus Rußland von der anderen Elbseite herüber an dieses Haus geschossen wurde.