Startseite Bannerbild
 

OT Bahra, Neuhirschsteiner Straße 29, 01594 Hirschstein

Bebautes Grundstück –

01594 Hirschstein, OT Bahra, Neuhirschsteiner Straße 29

 

Ein Haupt- und ein Nebengebäude mit einem Lagerraum und einer Garage im Ortsteil Bahra, der Gemeinde Hirschstein, Landkreis Meißen

 

Mindestgebot: 100.000,00 €

Grundstücksfläche: 1.280 m²

Flurstück-Nr.: 55

Gemarkung: Bahra

 

Objektbeschreibung:

Das angebotene Mehrzweckgebäude wurde 1853 als Schulhaus von Bahra errichtet und wurde seit 1978 als Kindertagesstätte im Erdgeschoss sowie einer Wohnung im ersten Obergeschoss genutzt. Das Gebäude ist zweigeschossig mit ausgebautem bzw. ausbaufähigem Dachgeschoss und besteht aus einer gewerblichen Nutzfläche (bisher Gruppenraum und Büro) von 137m² im Erdgeschoss und 90m² Wohnfläche im Obergeschoss. Das Gebäude ist Teilunterkellert (Gewölbekeller) mit 22m².

Das Hauptgebäude und das Nebengebäude sind sanierungsbedürftig.

 

Infrastruktur:

Das Grundstück ist über die Ortsverbindungsstraße Heyda-Bahra-Neuhirschstein direkt an das öffentliche Straßennetz angebunden. Die Stadt Riesa ist über Heyda nach 8 km zu erreichen.

Die Erschließung des Grundstückes umfasst alle verfügbaren Medien. Das Grundstück ist an die öffentliche Trinkwasser- und Abwasserversorgung angeschlossen.

 

 

Rechtlich Gegebenheiten - Eigentum:

Die Gemeinde Hirschstein ist Eigentümer des Grundstücks. Die Zulässigkeit künftiger baulicher Vorhaben auf dem Grundstück ist in Anpassung an den Bestand gegeben.

 

Grundstückszuschnitt:

Das Grundstück hat eine annähernde Trapezform mit einer Gesamtfläche von rd. 1.280 m², davon 490m² Wohnbaubfläche und 790m² Landwirtschaftsfläche. Bei einer Anliegerbreite von 43m beträgt die Grundstückstiefe zwischen 37m an der Nordseite und 27m an der Südseite.

 

Lageplan öffnen - LP_Ba_55

 

 

Bauliche Ausstattung und Gesamtzustand:

Die Außen- und Innenwände sind aus Ziegelmauerwerk. Die Fassade hat einen Glattputz in Putzmörtel (von ca. 1960). Im Jahr 2000 wurden Kunststoff-Thermofenster eingebaut. Die Haustür ist ca. 2000 neu eingebaut aus Kunststoff mit Verglasung und die Holz-Innentüren sind ca. 1978 eingebaut. Die Dachkonstruktion - ein Satteldach 45 ° ist in Holzkonstruktion vorhanden. Die Betondachsteine sind aus dem Jahr 1990 und die Dachrinnen und Fallrohre sind aus Stahlblech verzinkt. Das Gebäude ist mit Elektro-Nachtspeicheröfen ausgestattet. In der Wohnung ist ein Bad mit WC im Sanitärbereich installiert. Die Elektroinstallation liegt unter Putz.

Das gesamt Objekt verfügt über einen einfachen bis mittleren Ausstattungsstandard nach Teilmodernisierung und ist in einem weitgehend intakten baulichen Zustand.

Wesentliche Baumängel und Bauschäden sind nicht vorhanden.

 

 

 

Besichtigungstermine:

Für weitere Informationen sowie die Vereinbarung von Besichtigungsterminen können Terminabsprachen mit der Gemeindeverwaltung geführt werden.

 

 

Kaufangebote:

Kaufinteressenten können ab sofort (Datum des Poststempels) ein schriftliches Kaufangebot an die Gemeindeverwaltung Hirschstein, OT Prausitz, Hauptstraße 7, 01594 Hirschstein, einsenden bzw. abgeben.

Mit dem Kaufangebot ist eine Bankbestätigung über die gesicherte Finanzierung zu übergeben.

Jeder Kaufinteressent wird aufgefordert, sich über das Verkaufsobjekt selbst hinreichend zu informieren.

 

Auskunft und Terminvereinbarungen:

 

Gemeindeverwaltung Hirschstein,

Herr Seifert – Bürgermeister,

Frau Jäger - Bauverwaltung

 

Tel.-Nr.: 035266/818-0

Fax: 035266/818-22

E-Mail:

 

 

Anschrift:

Gemeinde Hirschstein

OT Prausitz

Hauptstraße 7

01594 Hirschstein

 

 

 

 

 

Besucherzähler: Besucher:341854

Wetter

Sachsen vernetzt